Beschleunigungsmesser

Präzisionssensoren, die eine komplette, sofort einsatzbereite Lösung für Beschleunigungsmessungen in 3 Achsen bieten.

Die Sensoren sind dank hoher Präzision und dennoch einfacher Bedienung auf die Bedürfnisse des Forschers ausgerichtet. Die Beschleunigungsmesser wurden für allgemeine Forschungsanwendungen in den Bereichen Medizin, Industrieergonomie und Sportwissenschaften entwickelt und sind in Kombination mit der Vielseitigkeit der DataLINK- oder DataLOG-Datenerfassungssysteme von Biometrics ein ideales Forschungs- und Lehrwerkzeug.

Neu DataLITE drahtloser Beschleunigungssensor ist jetzt verfügbar.

Vollständige Spezifikationen

Es gibt zwei Modellvarianten - den ACL300 (Bereich ± 10G) und den S3-1000G-HA (Bereich ± 1000G).

Durch einfaches Einstecken des Beschleunigungsmodells in die DataLOG- oder DataLINK-Instrumente von Biometrics können Beschleunigungen in Einheiten von G oder m/s2 angezeigt und analysiert werden

Der kleine, leichtgewichtige Aktivkopf kann praktisch überall mit doppelseitigem Klebeband befestigt werden oder mit einer mechanischen Klammer für höhere Belastungen sicher fixiert werden.

Eine Kalibrierung ist nicht erforderlich, da dies während der Herstellung geschieht. Sie sind sofort einsatzbereit und liefern genaue Messwerte für statische und dynamische Anwendungen.

Der ACL300 misst sowohl die dynamische Beschleunigung (z. B. Vibration) als auch die statische Beschleunigung (z. B. Schwerkraft). Es ist ideal für mehrere Forschungsanwendungen, da es mit wählbaren Tiefpassfiltereinstellungen bei 100 Hz, 500 Hz und 1000 Hz erhältlich ist. Auf Wunsch fertigen wir gerne kundenspezifische Geräte mit verschiedenen Kombinationen von Tiefpassfiltereinstellungen an.

  • 3 unabhängige Achsen - X, Y, Z
  • Variabler Messbereichsendwert (angepasst in DataLINK oder DataLOG Management-Software, 100%, 30% oder 10% des Messbereichsendwerts)
  • 3 einstellbare Frequenzgangstufen
  • Anti-Aliasing-Filter 8. Ordnung auf jedem Kanal mit frei wählbaren Eckfrequenzen
  • Niedrigohmige Ausgänge für exzellentes Rauschverhalten
  • unkritischer Eingangsleistungsbedarf
  • Elektronische Kalibriereinstellungen für hohe Stabilität bei Vibrationen und im Laufe der Zeit
  • Signalaufbereitungselektronik in einem separaten kleinen Gehäuse zur Miniaturisierung der Beschleunigungsaufnehmer-Sonde
  • Einfache Verbindung zu vielen anderen Datenerfassungssystemen