E-LINK-Software Versionshinweise

Version 15 – Dez. 2015

Version 15 für das E-LINK Evaluations- und Trainingssystem. Kompatibilität mit Windows 10 Tablets & deutsche Sprachoption hinzugefügt, 12 Ältere Aktivitäten entfernt.


Version 14 – Dez. 2014

Version 14 E-LINK für das Evaluations- und Trainingssystem. Unterstützung für die drahtlosen E-LINK-Sensoren hinzugefügt. AD1-Adapter, DG1-Dongle und M800 (GX5, NC5 & NC6) drahtloses EMG Therapie-Kit eingeführt.


Version 13 – Dez. 2013

Version 13 Software für das E-LINK Evaluations- und Trainingssystem. Volle Kompatibilität mit Windows 7 und 8 sowie die Fähigkeit, mehrere E-LINK-Schnittstellen an einen Computer anzuschließen, hinzugefügt.


Version 12, Mai 2012

Version 12 Software für das E-LINK Evaluations- und Trainingssystem. Ergänzt um begrenzte Kompatibilität mit dem 64-Bit-Betriebssystem Windows 7. Aktivitäten-Menü neu gestaltet. Das 19-Aktivitäten-Modul (aus Version 8) aus dem Hauptbildschirm entfernt und in die Toolbar „Ältere Aktivitäten“ verlegt. 14 neue Aktivitätenmodule mit den 3 neuen Aktivitäten auf dem Hauptbildschirm. Insgesamt 36 Aktivitätenmodule.


Version 11 – Jan. 2011

Version 11 Software für das E-LINK Evaluations- und Trainingssystem. Begrenzte Kompatibilität mit dem 32-Bit-Betriebssystem Windows 7 hinzugefügt. Für den Nutzer sichtbarer Text übersetzt in Vereinfachtes Chinesisch und Spanisch.


Version 10 Jan. 2010

Version 10 Software für das E-LINK Evaluations- und Trainingssystem. Einführung von Gleichgewichtsmessung und –training in 1-2 Achsen mit mehreren Druckmessplatten. Diese Version ergänzte Kompatibilität mit dem Betriebssystem Windows VISTA.


Version 9 – Sep. 2008

Version 9 Software für das E-LINK Evaluations- und Trainingssystem. Einführung dreier neuer Aktivitätenmodule (3D), die drei alte ersetzen – insgesamt 19.


Version 8 – Okt. 2006

Version 8 Software für das E-LINK Evaluations- und Trainingssystem. E-LINK Hardware neu überarbeitet von serieller Kommunikation per E3000 als Schnittstelle zum Computer zur USB-Kommunikation per X4 InterX als Computerschnittstelle. Evaluation und Beeinträchtigungsberechnung der Unteren Extremität hinzugefügt. „Als PDF ausdrucken“ hinzugefügt. 19 Aktivitätenmodule.


Version 7 – Feb. 2006

Version 7 Software für das E-LINK Evaluations- und Trainingssystem. Pädiatrische Normalwerte für Zangengriffstärke hinzugefügt. Vier neue Aktivitätenmodule – insgesamt 19.


Version 6 – Mai 2004

Version 6 Software für das E-LINK Evaluations- und Trainingssystem. Einführung des M400. Beeinträchtigungsbericht als Text hinzugefügt. Berechnung nach AMA 5th Edition hinzugefügt. 15 Aktivitätenmodule.


Version 5 – Aug. 2003

Version 5 Software für das E-LINK Evaluations- und Trainingssystem. Keine weitere Hardware wurde zugefügt. Die v4x-Software wurde aufgeteilt in ESW und ICSW. Sichtbefund wurde zur ESW zugefügt. Berechnung nach AMA 4th Edition und FL wurde zugefügt. Sicherheitsaspekte (Nutzer und Passworte) hinzugefügt. Vier neue Aktivitätenmodule hinzugefügt – insgesamt 15.


Version 4 – Jan. 2002

Version 4 Software für das E-LINK Evaluations- und Trainingssystem. Erhältliche Geräte: E3000, L300, H400, R400 und FP1. Diese Version führte die Beeinträchtigungsberechnung und die Druckmessplatten ein. In dieser Version wurden die 5 zusätzlichen Tests unter Benutzung des R400 aus dessen Software entfernt und zu den Tests und Berechnungen zugefügt, um die v4x Evaluations-/Dokumentations-/Beeinträchtigungssoftware zu schaffen. Diese Version führte auch das V900S ein. Der Unterschied zum V800S ist die v4x-Software. 11 Aktivitätenmodule.


Version 3 – Okt. 2000

Version 3 für das Therapieset Obere Extremität. Erhältliche Geräte: E3000, L300, H400, R400. Diese Version führte das R400 (und das V800S) ein. Die R400-Software beinhaltet die Messung der Bewegungsweite und 5 weitere Tests – Manuelle Muskeltests, Schmerz, Ödeme, Geschicklichkeit, proaktive Diagnostik. 11 Aktivitätenmodule.


Version 2 – Okt. 1999

Version 2 Software für das Therapieset Obere Extremität. Erhältliche Geräte: E3000, L300, H400. Diese Version führte die Datenbank zum Erstellen und Speichern von Patientendaten und die Aktivitätenabfolge ein. Zwei neue Aktivitätenmodule wurden hinzugefügt – insgesamt 11.


Version 1 – Okt. 1998

Version 1 Software für das Therapieset Obere Extremität. Erhältliche Geräte: E3000, L300, H400. Das H400 ermöglicht Zangen- und Pinzettengriffevaluation (Messung) und –übungen. Diese Version war die DOS-Software, konvertiert zu Windows-kompatibler Software. Konnte Berichte drucken, aber keine Informationen speichern. 9 Aktivitätenmodule.