E-LINK Schnittstellenoptionen

Zwei E-LINK Schnittstelleneinheiten können nun zeitgleich mit einem Computer verbunden werden

Multiple drahtlose und kabelgebundene Schnittstellen zum Computer können simultan genutzt werden mit dem Drahtlosdongle (DG1) und Adaptern (AD1), die mit der E-LINK-Software kommunizieren können, zeitgleich mit den älteren seriellen (E3000) und USB-E-LINK-Schnittstellen (X4 InterX-Einheit).

Multiple drahtlose und kabelgebundene Schnittstellen können in derselben klinischen Umgebung auf verschiedenen Computern genutzt werden, um zeitgleiche Evaluation und/oder Training mehrerer Patienten und damit maximale Effizienz und Nutzen für den Patienten möglich zu machen.

  • Gibt Neukunden maximale Flexibilität in jedem klinischen Umfeld
  • Erlaubt Bestandskunden, die Fähigkeiten ihres bestehenden E-LINK-Systems zu erweitern
  • Erlaubt das Upgrade zur neuesten Technologie, ohne dass die vorhandenen Systeme obsolet werden
  • Umfasst komplette Abwärtskompatibilität mit jeglicher E-LINK-Hardware, die seit 1995 gefertigt wurde

WICHTIG: Bei Benutzung zweier kabelgebundener E-LINK-Schnittstellen (X4 & E3000 oder X4 & X4) auf demselben Computer MUSS eine davon eine ab 2013 gefertigte X4 sein (Fertigungsdatum steht auf der Unterseite der X4-Einheit).