E-LINK Aktivitäten

E-LINK basiert auf bewährten Konzepten und nutzt eine Computerumgebung, um ein umfassendes System zur funktionellen Rehabilitation und therapeutischen Übung der Finger, der Hand, der oberen und unteren Extremitäten, des Kopfes, des Halses und des Rückens zu schaffen.

Die neueste Version der E-LINK-Software umfasst bis zu 24 Aktivitäten, die für die Verwendung mit allen E-LINK-Übungsgeräten entwickelt wurden - Oberarm-Trainer, Übungspaket, Handkit (Dynamometer & Pinchmeter) und Druckmessplatten. Darüber hinaus verfügen einige der Aktivitäten über mehrachsige Optionen, die speziell für die Maximierung der Balance-Rehabilitation mit dem E-LINK Dual-Axis ForcePlate System entwickelt wurden.

E-LINK ist ein computergestütztes, abgestuftes Trainingsgerät, das Aktivitäten (Spiele) für therapeutische Zwecke nutzt. Die Aktivitäten können durch eine Vielzahl von Geräten gesteuert werden, je nach dem körperlichen und kognitiven Status des Patienten.

Alle E-LINK-Übungsaktivitäten verfügen über Bildschirme, die es ermöglichen, die Grundlinienbewegung oder Muskelaktivität zu messen. Diese Messung wird dann verwendet, um die Parameter für die Übung in den Bildschirmbildern zur Einstellung der Aktivität zu definieren.

Die Aktivitäten sind für eine Vielzahl von klinischen Anwendungen konzipiert. Einfache Basisaktivitäten eignen sich für Patienten mit neurologischen Problemen wie z.B. die frühzeitige Schlaganfallrehabilitation und für die Pädiatrie. Mit fortschreitender Entwicklung des Patienten und für die orthopädische Rehabilitation kommen komplexere und anspruchsvollere Tätigkeiten zum Einsatz.