Präzise Evaluation

Schätzungsweise hat alle fünf Minuten eine Person einen Schlaganfall und ihr Weg zur Genesung hängt nicht nur vom Patienten selbst ab, sondern auch auf die Mittel, die ihm zur Verfügung stehen. Die Messung der Effektivität dieser Maßnahmen wird als zentral für eine gute Behandlung angesehen.

E-LINK ist das ideale System, um die Effizienz bestimmter Methoden der Schlaganfallrehabilitation zu quantifizieren und zu beobachten, insbesondere da der Prozess für viele der Patienten langwierig ist. Zangen- und Pinzettengriffstärke und gleichmäßige Gewichtsverteilung sind essentiell beim Ausführen der Aktivitäten des Alltags und diese können dank E-LINK genau beobachtet werden. Das System ist eine effektive Unterstützung für Therapeuten bei der Suche nach der optimalen Heilung ihrer Schlaganfallpatienten.

  • E-LINK-Geräte sind ausgelegt für Genauigkeit, Leichtigkeit und Geschwindigkeit der Datenerhebung sowie Sensibilität beim Erfassen sehr geringer Messwerte
  • Formale standardisierte Evaluation von Zangen- und Pinzettengriffstärke kann daher sehr früh in der akuten Schlaganfallbehandlung beginnen und den gesamten Rehabilitationsprozess hindurch weitergeführt werden
  • Die Druckmessplatten sind perfekt zur Verbesserung von Symmetrie und Stabilität der Gewichtsverteilung des Patienten im Stehen und können auch für Gleichgewichtsübungen im Sitzen verwendet werden
  • Fortschrittsberichte können leicht erstellt und als definitive klinische Auswertung genutzt werden
  • Daten können schnell für Prüfungen und Forschung exportiert werden

E-LINK Dynamometer

Das Dynamometer registriert schon Messwerte von 0,1 kg bis zum Maximum von 90 kg. Das erlaubt eine sehr frühe Messung der Griffstärke des Patienten in der akuten Schlaganfallrehabilitation und die Beobachtung den gesamten Prozess hindurch. Die Fortschrittsberichte helfen Patienten und Therapeuten bei der Einschätzung der Effektivität der Therapie.

Die folgenden Tests mit dem Dynamometer und der E-LINK-Software können rasch und genau ausgeführt werden und umfassen Messungen, die mit manuellen Geräten allein nicht möglich sind:

Standardtest für Höchstkraft beim Zangengriff (1/4)

Standard Peak Force Grip Test

Die Software berechnet automatisch die durchschnittliche Stärke und den prozentualen Variationskoeffizienten.

Test des Haltens beim Zangengriff (2/4)

Sustained Grip Test

Dieser Test misst die Kraft über ein 5-, 10-, 15- oder 30-Sekunden-Intervall hinweg. Die Höchstkraft, die Zeit zu deren Erreichen, das Verhältnis von Durchschnitt zu Maximum (Nachhaltigkeit) und die Ermüdungsrate werden automatisch kalkuliert und sofort dargestellt. Der aktuelle Graph kann mit früheren Tests verglichen werden zur Analyse des Fortschritts.

Rapid Exchange Grip Test (3/4)

Rapid Exchange Grip Test

Dieser Test zum Ermitteln submaximaler Kraft kann leicht durchgeführt werden und dokumentiert die Ergebnisse als Graph und Tabelle.

Fortschrittsberichte (4/4)

Progress Reports

Fortschrittsberichte können unkompliziert erstellt werden und umfassen maximal 10 Tests. Die Daten werden als Graph und Tabelle dargestellt. Die prozentuale Veränderung wird automatisch berechnet, von einer Sitzung zur nächsten, im Vergleich mit dem ersten Test oder zu den normativen Jamar-Daten für Kinder und Erwachsene.

E-LINK Pinchmeter

Das Pinchmeter erfasst leicht und schnell die Pinzettengriffstärke des Patienten von 0,1 kg bis zum Maximum von 22 kg. Das Gerät erlaubt die Schlüsselgriff-, Dreipunkt- und Spitzgriffpositionen.

Es hat ein einmaliges flaches Gehäuse, das Messungen näher an den Enden des Spektrums zulässt als jedes andere Pinchmeter, manuell oder elektronisch.

Die Software erfasst schnell und leicht Folgendes:

Standardtest für Höchstkraft beim Pinzettengriff (1/3)

Standard Peak Force Pinch Test

Dieser Test kann für die Schlüssel- (lateral), Dreipunkt- und Spitzgriffposition durchgeführt werden mit drei Messungen pro Position. Die Software berechnet automatisch die durchschnittliche Pinzettengriffstärke und den Koeffizienten der prozentualen Abweichung.

Tests des Haltens beim Pinzettengriff (2/3)

Sustained Pinch Test

Dieser Test misst Kraft über die Zeit in 5-, 10-, 15- und 30-Sekunden-Intervallen. Die Höchstkraft, die Zeit zu deren Erreichen, das Verhältnis von Durchschnitt zu Maximum (Nachhaltigkeit) und die Ermüdungsrate werden automatisch kalkuliert und sofort dargestellt. Der aktuelle Graph kann mit früheren Tests verglichen werden zur Analyse des Fortschritts.

Fortschrittsberichte (3/3)

Progress Reports

Fortschrittsberichte können unkompliziert erstellt werden und umfassen maximal 10 Tests. Die Daten werden als Graph und Tabelle dargestellt. Die prozentuale Veränderung wird automatisch berechnet, von einer Sitzung zur nächsten oder im Vergleich mit dem ersten Test.

E-LINK Druckmessplatten

Die Messung der Stabilität und Gleichmäßigkeit der Gewichtsverteilung von Schlaganfallpatienten kann Therapeuten vor große Herausforderungen stellen. Das E-LINK Doppelachsen-Druckmessplattensystem liefert die Lösung durch wissenschaftliche Bestimmung der symmetrischen Gewichtsverteilung des Patienten anteroposterior (vorn/hinten) und medial-lateral (links/rechts) zugleich. Es misst genau und objektiv die Fähigkeit des Patienten, posturale Stabilität auf einer ebenen Oberfläche zu halten und evaluiert den Fortschritt über die Zeit als Auswertung.

  • 4 Druckmessplatten werden in die Bodenauflage eingesetzt und ein spezielles Kabel verbindet die Platten mit der X4 InterX-Einheit, die als USB-Schnittstelle zum Computer fungiert
  • Die Messung des Gleichgewichts in 5-, 10-, 15-, 30- und 60-Sekunden-Tests erfasst Fluktuationen und das auf die Platten verteilte Gewicht
  • Die Ergebnisse werden als Text und Graph angezeigt für direkte Rückmeldung und Analyse mit der durchschnittlichen prozentualen Abweichung vom Zentrum und dokumentieren die Symmetrie des Standes des Patienten und die Standardabweichung in der Stabilität
  • Die Position der Druckmessplatten kann in der Auflage variiert werden, um verschiedenen Standbreiten gerecht zu werden
  • Die Fußposition kann standardisiert und dokumentiert werden für jeden Test, was die Testvariabilität und die Verlässlichkeit erhöht
  • Bis zu 10 Tests können zugleich verglichen werden für Fortschrittsberichte und als Auswertungen
  • Gleichgewichtstraining im Stehen kann direkt auf die Evaluation folgen
  • Die Druckmessplatten können auch genutzt werden für das Erfassen des Gleichgewichts im Sitzen und kann selbst unter den Rädern eines Rollstuhls platziert werden, wo nötig (jede Platte akzeptiert 100 kg)
  • Alternativ können 2 Druckmessplatten an die X4 InterX-Einheit angeschlossen werden für Gleichgewichtsmessungen oder -übungen im Sitzen oder für bilaterale Messungen und Training der oberen Extremität... etwa beim Übergang vom Sitzen in den Stand und die Echtzeitanzeige der Software gibt Patienten und Therapeuten direkte Rückmeldungen
  • Die vielseitige Modularität von E-LINK erlaubt die Nutzung der Druckmessplatten auf verschiedene Arten für Patienten in der Schlaganfallrehabilitation – eine effektive Hilfe für Therapeuten und Ärzte