Präzise Evaluation

Das Feld der Neurorehabilitation ist relativ neu und die Zahl der Therapien und Maßnahmen für den behandelten Patienten wächst stetig. Die Erfassung der Effektivität dieser Maßnahmen wird allgemein als zentral für gute Praxis angesehen.

E-LINK ist das ideale System zum Quantifizieren und Beobachten der Effektivität bestimmter Maßnahmen der Neurorehabilitation, besonders da der Prozess für die meisten Patienten langwierig ist. Funktionale Zangen- und Pinzettengriffstärke, Gelenkbewegungsweite und Gleichgewicht sind essentielle Elemente zur Ausführung vieler Aktivitäten des täglichen Lebens und diese können mittels E-LINK genau beobachtet werden.

  • E-LINK-Geräte sind ausgelegt für Genauigkeit, Einfachheit und Schnelligkeit der Datenerfassung sowie für Sensibilität beim Erfassen sehr kleiner Messwerte.
  • Formale standardisierte Evaluation von Zangen- und Pinzettengriffstärke und Gelenkbewegungsweite kann sehr früh beginnen und den gesamten Rehabilitationsprozess über beobachtet werden
  • Die die Gewichtsübernahme erfassenden Druckmessplatten sind perfekt zum Messen der Symmetrie und Stabilität der Balance des Patienten im Stand, können aber auch im Sitzen verwendet werden
  • Fortschrittsberichte werden leicht erstellt und können zur definitiven klinischen Auswertung genutzt werden
  • Daten lassen sich exportieren für Überprüfungen und Forschung

E-LINK Dynamometer

Das Dynamometer nimmt schon Werte von 0,1 kg bis zu 90 kg auf. Dies erlaubt die Messung der Griffstärke selbst für sehr schwache oder beeinträchtigte Patienten und wenn regelmäßige Beobachtung den ganzen Rehabilitationsprozess hindurch nötig ist. Fortschrittsberichte helfen Patient und Therapeut bei der Beurteilung der Effektivität der Therapie.

Die folgenden Tests verwenden das Dynamometer mit der E-LINK Software, lassen sich rasch und genau ausführen und beinhalten Messungen, die mit manuellen Geräten unmöglich sind:

Standardtest für Höchstkraft beim Zangengriff (1/4)

Standard Peak Force Grip Test

Die Software berechnet automatisch die durchschnittliche Griffstärke und den prozentualen Variationskoeffizienten.

Test des Haltens beim Zangengriff (2/4)

Sustained Grip Test

Dieser Test misst die Kraft über ein 5-, 10-, 15- oder 30-Sekunden-Intervall hinweg. Die Höchstkraft, die Zeit zu deren Erreichen, das Verhältnis von Durchschnitt zu Maximum (Nachhaltigkeit) und die Ermüdungsrate werden automatisch kalkuliert und sofort dargestellt. Der aktuelle Graph kann mit früheren Tests verglichen werden zur Analyse des Fortschritts.

Rapid Exchange Grip Test (3/4)

Rapid Exchange Grip Test

Dieser Test zum Ermitteln submaximaler Anstrengung kann leicht durchgeführt werden und dokumentiert die Ergebnisse als Graph und Tabelle.

Fortschrittsberichte (4/4)

Progress Reports

Fortschrittsberichte können unkompliziert erstellt werden und umfassen maximal 10 Tests. Die Daten werden als Graph und Tabelle dargestellt. Die prozentuale Veränderung wird automatisch berechnet, von einer Sitzung zur nächsten, im Vergleich mit dem ersten Test oder zu den normativen Jamar-Daten für Kinder und Erwachsene.

E-LINK Pinchmeter

Das Pinchmeter erfasst leicht und schnell die Pinzettengriffstärke des Patienten von 0,1 kg bis zum Maximum von 22 kg. Das Gerät erlaubt Messungen in Schlüssel-, Dreipunkt- und Spitzgriffposition.

Es hat ein einmaliges flaches Gehäuse, das Messungen näher an den Enden des Spektrums zulässt als jedes andere Pinchmeter, manuell oder elektronisch.

Die Software erfasst schnell und leicht Folgendes:

Standardtest für Höchstkraft beim Pinzettengriff (1/3)

Standard Peak Force Pinch Test

Dieser Test kann für die Schlüssel- (lateral), Dreipunkt- und Spitzgriffposition durchgeführt werden mit drei Messungen pro Position und die Software berechnet automatisch die durchschnittliche Pinzettengriffstärke und den Koeffizienten der prozentualen Abweichung.

Tests des Haltens beim Pinzettengriff (2/3)

Sustained Pinch Test

Dieser Test misst Kraft über die Zeit in 5-, 10-, 15- und 30-Sekunden-Intervallen. Die Höchstkraft, die Zeit zu deren Erreichen, das Verhältnis von Durchschnitt zu Maximum (Nachhaltigkeit) und die Ermüdungsrate werden automatisch kalkuliert und sofort dargestellt. Der aktuelle Graph kann mit früheren Tests verglichen werden zur Analyse des Fortschritts.

Fortschrittsberichte (3/3)

Progress Reports

Fortschrittsberichte können unkompliziert erstellt werden und umfassen maximal 10 Tests. Die Daten werden als Graph und Tabelle dargestellt. Die prozentuale Veränderung wird automatisch berechnet, von einer Sitzung zur nächsten oder im Vergleich mit dem ersten Test.

E-LINK Goniometer, klein und groß

E-LINK Goniometer sind präzise elektronische Geräte, ausgelegt für schnelle und genaue Datensammlung. Sie sind wertvoll für Patienten mit Bedarf für rasche Untersuchung, um die Beschwerden durch Schmerz zu minimieren, die mit langwierigen Evaluationen einhergehen.

Das Goniometer wird einfach über dem Gelenk platziert und mit einem Tastendruck werden die Daten bis auf ein Grad genau erhoben und automatisch in die Software eingegeben. Diese Daten werden deutlich in der entsprechenden Bildschirmgrafik dargestellt.

Fortschrittsberichte können leicht von der E-LINK Software erstellt werden, umfassen maximal 10 Tests und werden als Graph und Tabelle dargestellt.

  • Das kleine Goniometer wird verwendet für die Hand zur Messung der Bewegungsweite für Finger und Daumen
  • Das große Goniometer wird verwendet für Handgelenk, Unterarm, Ellbogen, Schulter, Hüfte, Knie und Knöchel
  • Amputationen, Ankylose und Arthrodese können dokumentiert werden
  • Die Software kann auch für die Neutral-Null-Methode der Messung konfiguriert werden
  • Mit einem Drahtlosadapter ist das Goniometer besonders vorteilhaft, da es die Erfassung von Werten selbst dann erlaubt, wenn der Patient sich in einiger Entfernung vom Bildschirm aufhält
  • E-LINK Goniometer – ideal für rasche und genaue Evaluation der Bewegungsweite

E-LINK Druckmessplatten

Die Feststellung der Stabilität und Gleichmäßigkeit der Gewichtsverteilung des Schlaganfallpatienten kann eine große Herausforderung für Therapeuten und Ärzte sein. Das E-LINK Doppelachsen-Druckmessplattensystem liefert die Lösung durch wissenschaftliche Quantifikation der symmetrischen Gewichtsverteilung des Patienten in anteroposteriorer (vorn/hinten) und mediolateraler (links/rechts) Richtung zugleich. Es erfasst genau und objektiv die Fähigkeit des Patienten zum Halten posturaler Stabilität auf einer statischen Oberfläche und evaluiert den Fortschritt über die Zeit für Auswertungen.

  • 4 Druckmessplatten werden in die Bodenauflage platziert und ein spezielles Kabel verbindet sie mit der X4 InterX-Einheit als USB-Schnittstelle zum Computer
  • Die Position der Druckmessplatten kann in der Auflage variiert werden, um verschiedene Standbreiten zu ermöglichen
  • Die Fußposition wird standardisiert und dokumentiert für jeden Test, was die Variabilität und Verlässlichkeit neuer Tests verbessert
  • Die Erfassung der Balance im Stehen in 5-, 10-, 15-, 30- oder 60-Sekunden-Tests messen Fluktuationen in der Gewichtsverteilung über die Druckmessplatten
  • Die Ergebnisse werden dargestellt als Text und Graph für direkte Rückmeldung und Analyse, wobei die durchschnittliche Abweichung vom Zentrum die Standsymmetrie und die Standardabweichung die Stabilität dokumentieren
  • Bis zu 10 Tests können verglichen werden für Fortschrittsberichte über die Zeit
  • Die Druckmessplatten können auch zur Erfassung der Balance im Sitzen genutzt werden und auch unter den Rädern eines Rollstuhls platziert werden, wenn nötig. (jede Platte akzeptiert 100 kg)
  • Alternativ können 2 Druckmessplatten mit der X4 InterX-Einheit verbunden werden für Messung und Training der Balance im Sitzen… etwa beim Übergang vom Sitzen in den Stand und die Echtzeitdarstellung in der Software liefert direkte Rückmeldungen für Patient und Therapeut
  • Balancetrainingsübungen können direkt der Evaluation folgen und die Testresultate helfen bei der Bestimmung des besten Trainingsfokus

Die vielseitige Modularität von E-LINK erlaubt die Nutzung der Druckmessplatten auf diverse Arten für Patienten in der Neurorehabilitation

E-LINK – Eine effective, variable Ressource für Therapeuten und Ärzte in der Neurorehabilitation